Suchttherapie

0

Suchttherapie, Sozialtherapie, Suchtberatung, Suchtbehandlung

 

Suchttherapie bei BTonline

Welche Hilfe gibt es bei BTonline?

Was kostet eine Suchttherapie bei BTonline?

Suchterkrankungen Suchterkrankungen lassen sich in stoffgebundene und stoffungebundene Formen unterteilen. Zu den stoffgebundenen Suchterkrankungen zählen Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängigkeit (illegale Drogen). Formen der stoffungebundenen Suchterkrankungen sind z. B. Arbeits-, Internet- und Spielsucht. Über die Einordnung von Essstörungen besteht nicht immer Einigkeit. Nach ICD 10 werden Essstörungen als Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren eingestuft. Nach meiner Auffassung sind Essstörungen wohl am ehesten als psychosomatische Erkrankungen mit Suchtcharakter einzustufen. Daher werden sie auch hier aufgeführt. Informationen zu den Suchterkrankungen erhalten Sie durch anklicken der blauen Pfeile vor der Erkrankung.

Link
Suchterkrankung
Allgemeine Ausführungen
stoffgebundene Formen
Alkoholabhängigkeit
Drogenabhängigkeit
Medikamentenabhängigkeit
Medikamentenabhängigkeit – Benzodiazepinabhängigkeit
Nikotinsucht
stoffungebundene Formen
Spielsucht
Arbeitssucht
psychosomatische Erkrankungen mit Suchtcharakter
Essstörungen

 

Suchterkrankungen sind Störungen mit Krankheitswert, deren Behandlung von der Krankenkasse bezahlt wird. Bei stationären Suchttherapien übernimmt in der Regel der Rentenversicherungsträger die Kosten der Rehabilitationsmaßnahme.

Suchttherapie ist eine spezielle Form der Psychotherapie. Da Suchterkrankungen aus psychoanalytischer Sicht zu den sogenannten basalen Störungen zählen, eignen sich für die Therapie dieser Störungen nicht alle im Rahmen der Psychotherapie eingesetzten Psychotherapieverfahren, sondern i. d. R. modifizierte und/oder speziell für die Behandlung dieser Erkrankungen entwickelte Therapieverfahren.
Suchttherapieverfahren (natürlich können die Verfahren auch bei anderen psychischen Störungen angewendet werden)
Familientherapie
Körpertherapie
Gesprächspsychotherapie
Neurolinguistisches Programmieren (NLP)
Gestalttheapie
Psychoanalytisch-interaktionelle Therapie
Hypnosetherapie (unterstützend)
Psychodrama
Katathym Imaginative Psychotherapie
Verhaltenstherapie

Suchttherapeutensuche

Suchttherapie darf von Ärztlichen PsychotherapeutInnen, Psychologischen PsychotherapeutInnen und HeilpraktikerInnen durchgeführt werden. Suchttherapie ist eine spezielle Form der Psychotherapie, d. h. Sie sollten sich nach einer Spezialisierung des Therapeuten bzw. der Therapeutin auf den Bereich Sucht erkundigen. Im Rahmen einer Suchttherapie werden unterschiedliche Verfahren und unterschiedliche Therapieelemente angewendet. Oftmals arbeiten Suchttherapeuten auch methodenübergreifend, d.h. sie verbinden Elemente verschiedener Therapieformen in einem Gesamtkonzept der Behandlung. Ergebnisse aus der neuesten wissenschaftlichen Forschung bestätigen dieser Behandlungsstrategie gute Erfolge.

In der ambulanten Versorgung übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen leider nicht für alle anerkannten und praktisch bewährten Therapieverfahren die Kosten. Über die Krankenversicherungskarte kann nur eine psychoanalytische Therapie, eine tiefenpsychologisch fundierte Therapie und Verhaltenstherapie in Anspruch genommen werden. Diese Therapieformen sind jedoch nicht alle und immer zur Behandlung von Suchterkrankungen geeignet.

Ebenso wichtig wie die Therapieform ist, daß die “Chemie” zwischen Ihnen und dem Therapeuten stimmt, d. h., ob Sie glauben eine Vertrauensbeziehung zu dem von Ihnen aufgesuchten Therapeuten aufbauen zu können. Achten Sie auf Ihre innere Stimme. Fühlen Sie sich im ersten Gespräch mit einem Therapeuten gut aufgehoben, ist eine bedeutende Voraussetzung für den Therapieerfolg erfüllt. Stellt sich in den ersten Sitzungen kein Vertrauensverhältnis ein, sollten Sie einen anderen Therapeuten aufsuchen.
Angebot Bemerkung
Link
Hilfsangebot bei BTonline Beratung und Therapie.
Heilpraktikerliste bei DeaM In dieser Liste finden Sie einen großen Teil der deutschen Heilpraktiker.
Psychotherapeutenliste des BAPt Datenbank des Berufsverbandes Akademischer Psychotherapeuten.
Psychotherapeutenliste der EAP Datenbank der European Association for Psychotherapie
Psychotherapeutenliste des DPTV Datenbank des Berufsverbandes Psychologischer Psychotherapeuten.
Psychotherapie-Informationsdienst Datenbank des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen.

Alle Ausführungen und Hinweise sollen Sie informieren und Wege zur Hilfe aufzeigen. Die Behandlung von psychischen Krankheiten auf der Grundlage dieser Informationen ohne ärztliche und/oder therapeutische Hilfe ist gefährlich und unzulässig.