Die individuelle-Tinnitus-Therapie

0
Autor:

Hans-Jürgen Heinrichs

Titel/Produkt:

Die individuelle-Tinnitus-Therapie

btonline.de Beschreibung/Rezension:

In dem Buch „Die individuelle Tinnitus-Therapie“, verfasst von Hans-Jürgen Heinrichs, geht es um die erfolgreiche Selbstbehandlung der Tinnituserkrankung.
Bei Tinnitus handelt es sich um eine Krankheit, bei der der Betroffene Geräusche wahrnimmt, die keine äußere, für andere Personen wahrnehmbare Quelle besitzen. Oft äußert sich dieses Geräusch in Form von einem Sausen, Pfeifen oder Brummen. Tinnitus zählt dabei zu einer der am schwersten zu behandelnden Krankheiten, unter der Millionen von Menschen leiden.
Das Übungsprogramm des Psychologen und vielfach ausgezeichneten Buchautors soll nun dabei helfen, diese oft unberechenbare Krankheit zu besiegen. Es ist dabei zum einen für Leser geeignet, bei denen es sich um einen chronischen Krankheitverlauf handelt, als auch für Personen, bei denen ein akuter Notfall aufgetreten ist.
Dabei werden zunächst die Gründe und Wirkmechanismen von Tinnitus für den Leser anschaulich erklärt und beispielsweise auch die verschiedenen möglichen Erscheinungsformen von Tinnitus ausführlich dargestellt. Auch wird der Betroffene über Heilungschancen der Krankheit aufgeklärt.
Schwerpunkt des Buches ist jedoch die Therapie des Tinnitus. Die verwendete Methode hat der Autor, nach seinem vorherigen Ratgeber „Terror Tinnitus“, durch zahlreiche Gespräche, Diskussionen und Therapie-Sitzungen mit Betroffenen weiterentwickelt, damit eine noch bessere Hilfe möglich wird.
Es werden dabei zunächst wieder die Grundzüge seiner tiefenpsychologisch fundierten Behandlung von Tinnitus und Geräuschüberempfindlichkeit in komprimierter Form erklärt, damit sich der Leser ein Bild davon machen kann und somit die Grundzüge der Therapie verstehen kann. Alle wichtigen Elemente der individuellen-Tinnitus-Therapie werden also zunächst erläutert und können dann anschließend durch Übungen praktisch umgesetzt werden.
Bei der Therapie selber ist es dann wichtig, dass die nötigen, tief greifenden Veränderungen in Gang gebracht werden können. Nur so können die Attacken, die oftmals Panik und Schrecken auslösen, dauerhaft bewältigt werden.
Dabei ist entscheidend, dass nicht etwa an den Symptomen selber gearbeitet wird, sondern eben eher im Umfeld der Ursachen. Ansonsten könnte es nämlich passieren, dass der Tinnitus zwar weg geht, sich die Krankheit aber im Prinzip nur wandelt und die betroffene Person anstelle von Tinnitus dann Rückenbeschwerden oder Herzrhythmusstörungen aufweist.
Bei den Übungen selber geht es dann darum, dass Gefühle wie Trauer und ohnmächtige Wut neu erlebt werden. Dies kann beispielsweise durch Gedankenreisen oder Visualisierungen geschehen.
Wie die einzelnen Übungen ablaufen sollen ist dabei im Buch erst als Überblick dargestellt und wird dann im einzelnen auf der Begleit-CD zum Buch auf einfache Weise genauer erläutert. Die praktischen Übungen können durch diese Begleit-CD also leicht eingeübt werden. Sie werden dabei in einem sehr angenehmen Tempo und von einer sehr ruhigen Stimme erläutert und auch gibt es während des Durchführens der Übungen Hintergrundmusik, die extra für Menschen mit einer Tinnitus-Krankheit entwicklet wurde und somit wohl sehr angenehm für die Betroffenen erscheinen wird.
Die Übungen trainieren dabei nicht nur oberflächlich neues Verhalten ein, sondern bewirken und unterstützen tiefgreifende Veränderungen im eigenen Leben.
Dazu müssen sie allerdings fest in den Alltag der betroffenen Person integriert werden, sodass ein neuer und kreativer Lebensentwurf entstehen kann. Dies ist allerdings auch sehr gut möglich, da die Übungen so gestaltet sind, dass sie überall und jederzeit wiederholt werden können und das Buch auch praktische Hinweise für Tinnitus im Alltag liefert.