Skip to main content

Alkoholsucht

Alkoholkrankheit, Alkoholismus, Alkoholabhängigkeit, Teil 9

 

Abhängigkeitserkrankungen - Alkoholabhängigkeit

 

Alkoholkrankheit, Alkoholismus, Alkoholabhängigkeit, Alkoholsucht

Seite 9

Folgen der Alkoholkrankheit aus internistischer Sicht

Die Folgen des Alkoholmissbrauches aus internistischer Sicht sind ebenso vielfältig und dramatisch wie die zuvor beschriebenen Folgen aus neuropsychiatrischer Sicht und die psychosozialen Folgen des Missbrauchs. Die Liste der nachfolgend aufgeführten Erkrankungen (Tabelle 1) ist keineswegs vollständig. Sie gibt lediglich eine Übersicht über die bekanntesten Folgeerkrankungen des Alkoholismus aus internistischer Sicht.

Tabelle 1: Folgen des Alkoholismus aus internistischer Sicht (nach DHS, 1995, verändert) 

2. Folgen aus internistischer Sicht  
2.1 Akute Ösophagitis

Obwohl das Plattenepithel der Speiseröhre sehr widerstandsfähig gegenüber Alkohol ist, kann es durch den anhaltenden Alkoholmissbrauch zu einer schweren akuten Ösophagitis (Entzündung der Speiseröhrenschleimhaut) kommen.

Leitsymptome sind vor allem Schmerzen, Sodbrennen, Bluterbrechen und Schluckstörungen.

2.2 Gastritis

Alkohol beeinflusst die Motilität, Sekretion und die Schleimhautbeschaffenheit des Magens. Im Rahmen der Schleimhautveränderungen kann es zu einer akuten Magenblutung als Folge einer erosiven Gastritis kommen.

Zu den Leitsymptomen gehören: Oberbauchbeschwerden, Übelkeit und Erbrechen von Speiseresten, Erbrechen von dunkelrotem Blut, Hämatin und Blutkoageln, Teerstuhl, Kreislaufschock.

2.3 Fettleber

Die alkoholbedingte Fettleber ist typisch im frühen Stadium alkoholbedingter Lebererkrankungen. Häufig sind die Betroffenen in diesem Stadium symptomlos.

Leitsymptome: Druckgefühl sowie Schmerzen im rechten Oberbauch. Völlegefühl, vergrößerte prallelastische Leber.

2.4 Leberzirrhose

Die alkoholbedingte Leberzirrhose kann insbesondere im Frühstadium symptomlos verlaufen.

Leitsymptome: Vergrößerung der Leber und Milz, Ikterus (Gelbsucht), Leberhautzeichen, Gynäkomastie und Hodenatrophie, Verminderung der sexuellen Potenz, Ascites (Bauchwassersucht), hepatische Enzephalopathie, Koma.

2.5 Pankreatitis

Die Schädigung der Bauchspeicheldrüse ist von der Menge und der Dauer des Alkoholmissbrauchs abhängig. Die chronische Pankreatitis führt häufig zu Diabetis und anderen Folgeerkrankungen.

Leitsymptome: Starke, gürtelförmige Oberbauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Ileus (Störungen der Darmpassage), Kreislaufinsuffizienz, Schocklunge, Niereninsuffizienz.

2.6 Bluthochdruck

Alkoholkonsum bewirkt eine Erhöhung des Blutdrucks.

Leitsymptome: Kopfschmerzen.

.

November 26, 2010 von admin

Premium Drupal Themes by Adaptivethemes