Skip to main content

Inhalt abgleichenEntspannungsverfahren

Entspannungsverfahren dienen nicht nur dazu, die Muskeln zu entspannen. Sie sind vielmehr auch dazu gedacht, die eventuellen psychischen Belastungen des Betroffenen zu mindern. Bekannte Entspannungsverfahren sind beispielsweise Yoga oder Meditation. Viele Menschen empfinden jedoch unter anderem auch den Sport als Entspannung. Entspannungsverfahren wie die Meditation können sowohl zuhause als auch in der Gruppe oder beim Psychologen durchgeführt werden. Sie helfen bei einem stressigen Alltag, können jedoch aber auch dazu beitragen, zum Beispiel von einer bestehenden Sucht nach und nach loszukommen, indem man lernt, das Problem zu akzeptieren, es zu behandeln und durch Entspannung einem erneuten „Ausbruch“ auf gezielte Art und Weise vorzubeugen. Insbesondere in der Verhaltenstherapie werden Entspannungsverfahren angewandt, da sich eine Regulierung des tonischen Anspannungsniveaus sehr häufig günstig auf das allgemeine Befinden von Patienten auswirkt. Durch hohe innere Anspannung wird die Aufrechterhaltung von psychischen Störungen begünstigt. Auch hier können also Entspannungsverfahren begünstigend auf die Auflockerung von psychischen Problemen wirken.
Beitrag in "Infos Psychotherapie Verfahren":

Entspannung

'

Entspannung, Entspannungsverfahren, Entspannungstechniken, Entspannungsprozesse

Entspannungsverfahren

November 26, 2010 von admin

Beitrag in "Infos Psychotherapie Verfahren":

MBSR - Mindfulness Based Stress Reduction

„Achtsamkeit ist eine einfache und zugleich hochwirksame Methode, uns wieder in den Fluss des Lebens zu integrieren, uns wieder mit unserer Weisheit und Vitalität in Verbindung zu bringen.“
(Professor Dr. Jon Kabat-Zinn)

März 2, 2012 von admin

Beitrag in "Infos Psychotherapie Verfahren":

Progressive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung (Muskelrelaxation) - PMR

 

Kurzbeschreibung der Progressiven Muskelentspannung

November 26, 2010 von admin

Beitrag in "Infos Psychotherapie Verfahren":

Qi Gong

Qi Gong ist eine Atem- und Bewegungslehre, deren Wurzeln bis in die Vorzeit Chinas reichen und deren Entwicklung in engem Zusammenhang mit der philosophischen Tradition in China zu sehen ist. Die ersten Berichte über das Qi Gong stammen aus der Zeit der streitenden Reiche (770 - 221 v. Chr.), in der diese Technik bereits ein sehr hohes Niveau erreicht hatte. Die Ausbreitung des Buddhismus in China führte auch zur Ausbreitung des Qi-Gong. Dabei differenzierten sich unterschiedliche religiös-philosophisch geprägte Schulen wie die des Buddhismus, des Konfuzianismus und des Taoismus.

November 26, 2010 von admin

Beitrag in "Infos Psychotherapie Verfahren":

Tai Chi

Tai Chi Chuan

 

Kurzbeschreibung des Tai Chi Chuan

November 26, 2010 von admin

Beitrag in "Infos Psychotherapie Verfahren":

Yoga

Yoga

 

Kurzbeschreibung des Yoga

November 26, 2010 von admin

Beitrag in "Infos Psychotherapie Verfahren":

Atemtherapie

Atemtherapie

Kurzbeschreibung der Atemtherapie

November 26, 2010 von admin

Beitrag in "Infos Psychotherapie Verfahren":

Autogenes Training

'Autogenes Training, Entspannungsverfahren, Entspannungstechniken, Entspannungsprozesse  

Kurzbeschreibung des Autogenes Training

November 26, 2010 von admin

Beitrag in "Infos Psychotherapie Verfahren":

Eutonie

Eutonie

Kurzbeschreibung der Eutonie

November 26, 2010 von admin

Beitrag in "Infos Psychotherapie Verfahren":

Imagination

Imagination und Imaginationstherapien

Kurzbeschreibung der Imagination und Imaginationstherapien

November 26, 2010 von admin

Premium Drupal Themes by Adaptivethemes